In 5 Schritten zum digitalen Unternehmen

„Als eine Stammkundin mit der Idee für einen Onlineshop zu mir kam, war ich zunächst skeptisch. Brauchen wir das wirklich? Wir haben das dann professionell bei Herrn Pusch einrichten lassen, die Inhalte machen wir selbst – alles ganz easy. Seitdem haben wir unseren stationären Laden immer weiter verkleinert und mittlerweile fast eingestellt. Das hat mich überzeugt!“

Tina Maiwald führt den Lampenladen Klassik Leuchten in Warstein, ein familiäres Geschäft, das seit mittlerweile fünf Jahren mit Erfolg auf digitales Marketing setzt.

Wie Frau Maiwald stehen viele mittelständische Unternehmer in Deutschland der Digitalisierung zunächst skeptisch gegenüber – oft, weil sie nicht genau wissen, wie und was sie digital umsetzen können.

Der Weg der digitalen Transformation ist natürlich für jeden Betrieb individuell, doch er lässt sich an Hand der folgenden fünf Wegmarken organisieren.


Seien Sie einzigartig

Für den ersten Eindruck, gibt es keine zweite Chance. Wer kennt diesen Spruch nicht? Und doch steckt in ihm einfach so viel Wahrheit. Egal ob in der Online- oder Offline-Welt, gutes Aussehen ist extrem wichtig.


Steve Jobs und Apple haben es perfekt vorgemacht und eine ganze Generation verändert und geprägt. Er hat gezeigt, dass es nicht nur ums reine Aussehen geht, sondern dass Design auch „Sinn“ machen muss.


Genau aus diesem Grund, ist gutes Design nicht mehr optional, es ist überlebenswichtig, um erfolgreich zu sein.

Gutes Design ist unaufdringlich und baut vielmehr Seriosität und Vertrauen auf. Gute Webseiten müssen wie gute Mütter sein, sie müssen dem Besucher das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit geben. Denn nur dann ist er auch bereit, sein hart verdientes Geld bei Ihnen zu lassen.

Wie digital ist Ihr Unternehmen?

Was bedeutet Digitalisierung in Ihrer Branche? Schauen Sie sich um: Wie haben andere Unternehmer in Ihrer Branche digitale Möglichkeiten für sich genutzt? Wovon könnte auch Ihr Betrieb profitieren?


Gehen Sie dabei einzelne Abteilungen durch: Buchhaltung, Marketing oder interne Kommunikation sind einzelne Beispiele dafür, wo Sie ansetzen können.

Fragen Sie sich: Was möchte ich für mein Unternehmen? Welche Schritte sind dafür nötig?

Prozesse digitalisieren und automatisieren

Sie sind ein Dienstleister, der Kunden maßgeschneiderte Angebote unterbreitet?


Bilden Sie diesen Prozess digital ab, automatisieren und vereinfachen Sie ihn – das Ergebnis ist ein Online-Angebotsrechner, mit dem Kunden rund um die Uhr durch die Beantwortung weniger Fragen ein erstes Angebot erhalten können. Der Kunde bekommt so einen wertvollen ersten Eindruck von Umfang und Kosten.

Nutzen Sie diesen Service Ihrerseits zur Leadgewinnung, indem Sie den Kunden im Prozess seine Kontaktdaten hinterlegen lassen.

Auch andere Prozesse lassen sich automatisieren:
Wenn Sie beispielsweise Gastronom sind, können Sie Ihr Ordersystem digitalisieren und das Servicepersonal mit Tablets statt mit Zettel und Stift zum Gast an den Tisch gehen lassen. So landet jede Bestellung direkt in der Küche, Abläufe werden transparent und nachvollziehbar.

Nutzen und schützen Sie gewonnene Daten!

Sobald Sie einen oder mehrere Prozesse digitalisiert haben, werden automatisch Daten erfasst. Nutzen Sie diese Daten! Sie helfen Ihnen, die Performance zu überprüfen, Schwachstellen und Stärken aufzudecken und daraus die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um Ihr Unternehmen noch erfolgreicher zu machen.

Dinge, die Sie vorher vielleicht aus einem Gefühl heraus entschieden haben, können nun mit Zahlen belegt werden: Welche Maßnahme wirkt? Welches Gericht wird gar nicht bestellt? Welcher Service wird am häufigsten gebucht?

Achten Sie bei Daten, die Ihre Kunden betreffen, darauf dass Sie das Einverständnis der Kunden zur Nutzung eingeholt haben, dass Sie die Daten anonymisieren und sie in Ihrem IT-System gut geschützt sind.

Passt Ihr Geschäfts-modell?

Auf der Grundlage des Wissens, das Sie jetzt haben, können Sie die großen Fragen stellen:


  • Funktioniert das Geschäftsmodell?
  • Wäre es sinnvoll, weitere (digitale) Angebote zu schaffen?


Haben Sie erst einmal das Fundament für die digitale Transformation Ihres Unternehmens gelegt, eröffnen sich Schritt für Schritt neue Möglichkeiten, die Ihnen dabei helfen, Ihren Erfolg nachhaltig zu sichern.

Ich finden, dass Dinge immer einfach sein sollten. So einfach wie die Antwort auf diese Frage:

„Wie setze ich das alles für mein Unternehmen um?“

Antwort:

LASSEN SIE SICH BERATEN